Soziale Stadtrundgänge in Bern

26.01.2018
(Bildquelle: Ruben Hollinger). Erleben Sie Bern aus einer neuen Perspektive. Armutsbetroffene und obdachlose Menschen - die Experten der Strasse - erzählen aus ihrem Alltag. Seit dieser Woche bietet Surprise ihre beliebten Stadtrundgänge auch in Bern an. Besucht wird dabei auch der Caritas-Markt.
Mit den Sozialen Stadtrundgängen will Surprise eine breite Öffentlichkeit für Armut und Ausgrenzung in der Schweiz sensibilisieren und niederschwellige Möglichkeiten für solidarisches Handeln aufzeigen. Zudem wird Menschen in prekären Lebenssituationen ein Job geboten.

Auf einer der Touren wird auch der Caritas-Markt besucht, wo Menschen mit wenig Geld günstige Lebensmittel einkaufen können. Daniel Lauper, der Betriebsleiter des Caritas-Markts, findet die sozialen Stadtrundgänge eine gute Sache: «Ich freue mich über dieses tolle Angebot und das grosse Interesse der Teilnehmenden. Es ermöglicht den Besuchern einen Einblick in unsere tägliche Arbeit in der Armutsbekämpfung.»
 
Anmeldungen für die sozialen Stadtrundgänge sind unter folgendem Link möglich:  www.surprise.ngo/stadtrundgangbe